Die dritte Quelle

Kurzinhalt

»Unter dem Licht eines vollen Mondes stand er ganz vorne im Bug des Schiffs. Im Rücken viertausend bunte Container und sein altes Leben.«... Kurz vor der Jahrtausendwende kehrt Harald Steen seiner Hamburger Heimat den Rücken und macht sich auf den Weg nach Floreana, um endlich Licht ins Dunkel seiner Familiengeschichte zu bringen. Sein Start auf der kleinen Insel im Südpazifik gestaltet sich allerdings schwierig.

Aufmerksam verfolgen die Bewohner jeden Schritt des »dürren Deutschen«, der sich sehr für die dunkle Inselhistorie interessiert und damit für Unruhe sorgt. Und nicht nur im Dorf stößt Steen schnell auf Widerstände. Auch auf seinen Expeditionen in die faszinierende wie tückische Wildnis Floreanas gerät er an seine Grenzen. Bald aber scheinen sich die Strapazen zu lohnen. Denn mit jedem weiteren Tag auf der Insel nähert sich Steen nicht nur der tragischen Geschichte seiner Familie. Allmählich entwickelt er auch ein Gespür für das Wesen dieses unwirklichen Ortes. Und dann ist da noch Mayra und die plötzliche Ahnung von Glück

Weiteren Inhalte anzeigen

Alle Bücher im Überblick

Nach oben